Sugar glider - Die etwas anderen Haustiere

Kurzkopfgleitbeutler – Petaurus breviceps

THP 6 20 Page14 Image4Der nachtaktive Sugar Glider stammt aus Tasmanien, einigen Teilen Australiens und Neuguinea.

In den 1990er-Jahren wurden die ersten Tiere in die Vereinigten Staaten gebracht und dort in kürzester Zeit als Haustiere populär.


AUSSEHEN

THP 6 20 Page14 Image2Sugar Glider verfügen über eine Flughaut (Gleitmembran), die es ihnen ermöglicht, in ihrer natürlichen Umgebung von Baum zu Baum zu gleiten. Diese behaarte Gleitmembran reicht beidseitig vom Handgelenk bis zum Fußgelenk. Die 12 – 21 cm gro- ßen Tiere sind wahre Kletterkünstler und kleine „Schleckermäulchen“. Ihre Schwanzlänge ist gleich lang wie die KopfRumpflänge. Das Gewicht der Männchen liegt bei 70 – 160 g, das der Weibchen bei 70 – 135 g. In Gefangenschaft können die Tiere zwischen 10 und 15 Jahre alt werden. Die Lebenserwartung in freier Natur ist erheblich kürzer und liegt bei 5 – 10 Jahren. Die Geschlechtsreife tritt bei den weiblichen Tieren mit 8 – 12 Monaten ein, bei den männlichen Tieren mit 12 – 15 Monaten.
Die Tragezeit dauert ca. 16 Tage, wobei anschließend der Nachwuchs bis zu 70 Tage im Beutel der Mutter getragen wird. Die Wurfgröße liegt bei 1 – 3 Tieren, wobei 80 Prozent als Zwillinge geboren werden.
Die Kurzkopfgleitbeutler besitzen am Rücken meist braune oder graue Fellfarbe, am Bauch und im Brustbereich sind sie weiß bis gräulich.
THP 6 20 Page14 Image1

EIGENSCHAFTEN

Die nachtaktiven Baumbewohner sind sehr bewegungsfreudige Tiere. Klettern, springen, rennen und während ihres Gleitens kleine Insekten fangen gehört zu ihrem Standardprogramm.
Die Tiere leben in Familienverbänden und sind sehr sozial. Einzeln gehaltene Gleitbeutler werden schnell depressiv und stehen unter Stress durch Langeweile oder viel zu kleiner Käfige.
In freier Natur leben sie in Kolonien mit bis zu sieben adulten Männchen, Weibchen und ihrem Nachwuchs. Es gilt eine strenge Hierarchie. Ihr Revier hat durchschnittlich eine Größe von 0,5 ha, das mittels Urin und Duftdrüsensekret markiert wird.
Sie kommunizieren untereinander akustisch, mit Schnattern, Kläffen (Alarm) und schrillen Schreien (bei Angst).
Kurzkopfgleitbeutler sind sehr intelligente und neugierige Gesellen, die sogar trainiert werden können. Sie reagieren auf ihren Namen und kommen auf Zuruf.

THP 6 20 Page15 Image3ERNÄHRUNG

Die kleinen, knopfäugigen Kobolde sind Gemischtköstler und benötigen eine kohlenhydratreiche und fettarme Ernährung. Zudem haben sie einen hohen Bedarf an Kalzium. Ihr Speiseplan besteht aus Obst, Gemüse und proteinreichen Insekten (z.B. Mehlwürmern). Der hohe Kalziumbedarf sollte mittels Kalziumpräparaten (über das Futter streuen) abgedeckt werden. Von Obstbreien, Babybreien und Blü- tenpollen sind sie ebenfalls begeistert.

HALTUNGSANFORDERUNGEN

GEHEGEHÖHE: Über 2 Meter.

GEHEGEFLÄCHE: Je größer, desto besser! Mehr als 2qm für fünf Tiere; für jedes weitere Tier um 10 Prozent in Höhe und Fläche erweitern.

EINRICHTUNG: Ungiftige Kletteräste, Seile, kleine Gehölze, Korkhöhlen, Klettergerüste aus Holz, mehrere Schlafhöhlen, Nistmaterial (getrocknete Blätter und Moose), kleine Hängematten, Sitzpodeste. Wichtig: Keine Hamsterlaufräder!

EINSTREU: Rindenmulch, Torf, Sand, getrocknetes Laub.

GEHEGE: Sollte rundherum mit engmaschigem Gitter umschlossen und niemals direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt sein (Gefahr von Netzhautablösung).

Durch ihre Nachtaktivität und Stressanfälligkeit sollten sich tagsüber keine Personen in direkter Nähe zum Gehege aufhalten. Ebenso sind Lärm und grelles Licht absolut tabu! Grundsätzlich dürfen die Tiere niemals alleine gehalten werden. Es eignen sich gleichgeschlechtliche oder gemischte Gruppen für die Heimtierhaltung (Böcke kastrieren!).
Ein kontrollierter und gesicherter Freilauf ist neben einem großen und strukturierten Gehege eine heißbegehrte Abwechslung.
Sugar Glider eignen sich für Halter, die tagsüber nicht zu Hause sind und sich abends durch Beobachten und Pflege der kleinen Kobolde vom Alltagsstress erholen können.

SYLVIA RECH SYLVIA RECH
TIERHEILPRAKTIKERIN

TÄTIGKEITSSCHWERPUNKTE
Tierhaltungsberatung, Tierpsychologie, Tierheilkunde, spezialisiert auf Kaninchen und Meerschweinchen, Buchautorin

KONTAKT
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fotos: © Nynke – Adobe, 333951469 – Adobe, dwi – Adobe, vivienstock – Adobe

< zurück

So erreichen Sie uns

Anschrift

Verband Deutscher Tierheilpraktiker e.V.
Verbandsverwaltung
Kottgeiseringer Straße 5
82299 Türkenfeld

E-Mail

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefon Service-Team