Zhineng Qigong für Hunde

THP 1 18 300 Page44 Image1Hunde sind energetische Lebewesen. Daher sind sie sehr empfänglich für jede Art von energetischer Heilung. Als Zhineng-Qigong-Therapeutin und Halterin von zwei wundervollen Hunden bekommen diese täglich durch Zhineng Qigong  genügend Qi/Energie. Auch und vor allem, wenn sie krank sind.

Zhineng Qigong …

… ist eine der effektivsten Heilmethoden, die es im Qigong gibt. Anfang der 1980er-Jahre wurde der Schulmediziner, TCM-Arzt und Großmeister des Qigong, Dr. Pang Ming, vom chinesischen Gesundheitsministerium beauftragt, eine Methode zu Gesunderhaltung des Volkes zu kreieren. So stellte Dr. Pang Ming sein „zhi-neng“ Qigong, übersetzt „intelligent“/„bewusst mit allem verbunden sein“, aus den Schlüsselelementen sämtlicher bereits existierender Qigong-Formen zusammen. Er erschuf damit eine Qigong-Form, die nicht nur den Körper beweglich macht oder erhält, sondern Körper, Geist und Seele als Ganzheit trainiert. Zhineng Qigong besteht aus drei Level, die aufeinander aufbauen. Das ERSTE LEVEL bezeichnet man in China als „Das Qi anheben und ausgießen“, eine Übung, die Menschen bewusst macht, dass und wie sie mit Qi, der Lebensenergie, arbeiten können – denn „Gong“ bedeutet übersetzt „Arbeit“. Im Qigong arbeitet der Übende also mit der Lebensenergie Qi. Hier lernt man, dass man reines und klares Qi bewusst in die Körperzellen aufnehmen und auch verbrauchtes/krankes Qi loslassen und aus dem Körper hinausbefördern kann. Die Erkenntnis, dass jeder selbst für seine Gesundheit etwas tun kann, ist für viele Menschen eine völlig neue Sichtweise, die freudig angenommen wird, wenn bewusst geworden ist, was das für jeden Kranken bedeutet.
Das ZWEITE LEVEL, die „Körper und Geist“-Methode, setzt schon einen gewissen Bewusstseinsgrad voraus, denn hier arbeitet man mit Körperbewegungen, die nicht ganz einfach sind bzw. gar nicht ausgeführt werden können, wenn der Geist nicht ruhig bleibt. Dieses Level trainiert die Beweglichkeit des Rückens und der Gelenke ebenso wie das Stillbleiben des Geistes.
In LEVEL DREI, dem „Organe-Qigong“, geht es um Tiefe, denn um die Organe effektiv erreichen zu können, die tief im Körper liegen, muss das Bewusstsein sehr präsent sein und der Geist absolut ruhig bleiben. Hier dreht es sich um die Gesunderhaltung oder -werdung der Organe, das ist schon eine Herausforderung für den Praktizierenden.
Dr. Pang Ming konnte durch diese Übungen (und es gibt noch einige mehr) in seinem Huaxia-Zentrum, das er damals gründete, große Heilerfolge erzielen. Aus dem Heilzentrum wurde ein Ausbildungszentrum für Zhineng-Qigong-Lehrer, und Dr. Pang Ming bildete dort drei Klassen aus, deren Master heute um die Welt reisen, um Zhineng Qigong so populär wie möglich zu machen. Denn eine Heilmethode dieser Effektivität, die Menschen erlernen können, um gesund zu werden oder zu bleiben, sollte auch jedem Lebewesen vermittelt und zur Verfügung gestellt werden.
Zusammengefasst lässt sich sagen, dass Zhineng Qigong sehr intensiv das Bewusstsein trainiert und entwickelt – ein Prozess, der Menschen unweigerlich auf raschem Weg zu sich selbst führt und somit ihr Herz-Qi fördert. Jeder Praktizierende fühlt sich sehr wohl und rund während der Übungen und bekommt zügig ein Gefühl für seinen Körper, für sich selbst und für den QiFluss im Körper. Man ist sehr schnell „in sich zu Hause“, was ein äußerst ergreifender Moment ist. Die Öffnung des Herzzentrums führt stets zu positiven Veränderungen in unserem Bewusstsein, unserem Ganz-Sein, und führt zu einem friedlichen, gütigen Denken. Denn: „Man  sieht  nur  mit  dem Herzen gut. Das Wesentliche ist  für die Augen unsichtbar.“ (Antoine de Saint-Exupéry)

THP 1 18 300 Page45 Image2Das Qi-Feld – was ist das?

Einzigartig im Zhineng Qigong ist das Qi-Feld, das für jeden Praktizieren aufgebaut wird. Wenn Menschen üben, baut der Lehrer das Qi-Feld auf, übt man alleine, reicht es, ein „Login“ beim Universum zu machen, das bedeutet, dass man kurz dem Universum „Bescheid sagt“, dass man „da“ ist und dass jetzt geübt wird. Das Qi-Feld ist ein Energiefeld, in dem bewusst alles miteinander verbunden wird. In der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) ist die Sichtweise so, dass jedes Lebewesen zu jeder Zeit mit allem verbunden ist: mit seinem Umfeld, seinen Ahnen und letztlich allem, was lebt und ist: mit der Natur und dem Universum. Auch unsere ganzheitliche Medizin trägt dieses Verständnis in sich, es gibt nichts und niemanden, der ganz alleine für sich existiert. Alles hängt zusammen und hat Einfluss auf die Gesamtheit – durch unsere Handlungen und unsere Gedanken. Das Naturgesetz der Anziehung ist hier zu nennen: Du ziehst an und bekommst, was du denkst.
Genauso ist es im Leben: Wenn ich negativ denke und mich hängen lasse, wenn ich nichts von der Natur und ihren Gesetzen kenne, ist es recht wahrscheinlich, dass ich unzufrieden, angetrieben, krank sein werde. Denke ich hingegen positiv und akzeptiere die natürlichen Gesetze, fügt sich alles von alleine in schönster Harmonie zusammen und bleibt fließend. Was fließt, stagniert nicht – so definiert die TCM Wohlbefinden und Gesundheit. Das Qi-Feld im Zhineng Qigong beinhaltet die „8 Verse“, übersetzt: „Ding Tian Li Di“, die wie folgt lauten:

„Der Kopf berührt den blauen Himmel, und die Füße wurzeln tief in der Erde unter dir.
Nach außen hin wirkst du respektvoll, innerlich bist du ruhig und still.
Dein Herz ist klar, die Erscheinung demütig.
Dein Geist dehnt sich aus zum Universum.
Geist und Bewusstsein durchströmen klar deinen Körper.
Dein ganzer Körper ist in Harmonie mit Qi.“

Die 8 Verse werden normalerweise gesungen. Aber es ist durchaus auch üblich, dass Lehrer sie in ihrem eigenen Wortlaut rezitieren.
Für die Zhineng-Qigong-Praxis ist es notwendig, dass der Lehrer, der das Qi-Feld aufbaut, auch eine Information ins Qi-Feld gibt. Diese beinhaltet, wozu das Qi-Feld aktuell benötigt wird. Das mag zur Heilung oder für innere Balance sein, einfach nur zum Üben oder zur Entspannung, Stille, Bewusstseinsentfaltung und/oder für inneren Frieden. Man kann durch ein Qi-Feld auch Naturkatastrophen „lindern“, allerdings nicht verhindern.

Je mehr Teilnehmer da sind, umso intensiver wird das Qi-Feld; jedoch kommt es in erster Linie immer auf den Bewusstseinszustand des Zhineng-Qigong-Lehrers an, der das Qi-Feld aufbaut. Qi folgt immer dem Gedanken – je fokussierter der Lehrer, desto intensiver ist das Qi-Feld.
Alles ist Qi. Das Universum und auch dessen Materie, die eine dichte, langsam schwingende Energie ist. Unsere Sonne ist eine schier unerschöpfliche Energiequelle, zumindest aus menschlicher Zeitbasis betrachtet. Auch unser Planet Erde verfügt über ein enormes Energiepotenzial, denn hätte unser Planet kein starkes Qi-Feld, in diesem Falle ein energetisches Magnetfeld, gäbe es kein Leben auf ihm. Die berühmten Nordlichter (Aurora borealis) zeigen uns, welch enorme Energiemengen aufeinanderstoßen, wenn das Magnetfeld der Erde die Sonnenwinde um den Planeten herumleitet, anstatt sie durch uns strömen zu lassen. Viele Tiere, von Zugvögeln bis zu Bienen, können das Magnetfeld sehen oder spüren und sich daran orientieren. Jeder vom Menschen entworfene Kompass richtet sich danach. Nur weil wir Qi, die Energie, und ihre Formen nicht sehen können, bedeutet es nicht, dass sie nicht existieren.
Die kleinen Stromspannungen, die in unseren Körpern fließen, produzieren auch feine elektromagnetische Felder, die messbar sind. Sie können jede unserer Körperzellen durchdringen. Unser autonom funktionierendes Herz z.B. produziert solchen „feinen“ Strom, und es ist sicherlich kein Zufall, dass unsere Energiezentren des Körpers genau mit der Lage von Herz und Organen übereinstimmen. Hier treffen Mystik und Wissenschaft aufeinander. Da hinter Zhineng Qigong reine Wissenschaft nebst Erfahrungen aus Naturgesetzen steht und alles wohldurchdacht ist, ist es kaum verwunderlich, dass diese Methode so effektiv ist.

Tiere und das Qi-Feld

THP 1 18 300 Page47 Image1Da Hunde energetische Wesen sind, dürfte verständlich werden, weshalb sie für Zhineng Qigong und das QiFeld so empfänglich sind.
Wenn ich Zhineng Qigong für mich selber praktiziere, liegen meine Hunde stets direkt bei mir. Sie kommen sogar angelaufen, weil sie spüren, was ich da mache. Offensichtlich tun ihnen das QiFeld und die Zhineng-Qigong-Übungen, die sich anschließen, gut, sonst würden sie sich ja anders verhalten.
Daher ist allein das Qi-Feld für Hunde schon ein absolut wohltuender und förderlicher Prozess, denn sie verstehen naturgegeben, was hier passiert. Da das Qi-Feld den denkenden Geist eines Menschen zur Ruhe bringt, wird damit einem Heilungsprozess der Weg geebnet. Erst wenn der Geist geheilt ist, kann auch der Körper heilen. Einen anderen Weg gibt es nicht. Wie oben bereits beschrieben, lässt sich nie nur ein bestimmter oder erkrankter Teil der Ganzheit Mensch oder Tier heilen. Nein, es ist der Geist, der hier maßgeblich ist, und ein Lebewesen kann nur als Ganzheit gesund werden. Tiere haben einen anders entwickelten Geist als wir Menschen. Was uns jedoch allen gemein ist, ist Qi und der Fluss des Qi im Körper.
Wenn wir unsere Hunde mit Zhineng Qigong heilen möchten, übernehmen wir den geistigen Part, indem wir uns auf Bewusstseinsebene begeben. Unsere Hunde ergänzen ihn durch ihren reichhaltig energetischen Anteil.
Da Hunde emotionaler leben als wir, haben sie ein intuitives Verständnis für das Qi-Feld und die Zhineng-Qigong- Übungen. Sie verfügen über einen verfeinerten Blick auf den Sinn des Lebens, darin sind sie viel weiter als wir Menschen. Es steht zu vermuten, dass sie sogar ihren Lebensplan kennen – auch wenn es sich dabei „nur“ um die Unterstützung ihrer Menschen handelt. Warum würden sonst wohl Delfine so viele Schiffbrüchige retten? Wir Menschen neigen dazu, alles kompliziert zu machen, damit es wissenschaftlich und intellektuell aussieht.
Hunde lieben effiziente Einfachheit, weil sie damit am besten leben und überleben können. Sie leben, ohne sich all die typisch menschlichen philosophisch-religiösen oder wissenschaftlichen Fragen zu stellen, sie benötigen auch keine „Beweise“, dass Qi existiert. Sie sind energetisch, wie sie sind, und so leben sie auch.
Hundebehandlungen mit Zhineng Qigong sind für mich als Therapeutin einfacher als die Behandlung von Menschen, denn sie wirken oder sie wirken nicht, und zwar ohne Diskussion über mögliche Ursachen, Glaubensfragen oder Teilerfolge.

Zhineng Qigong beim Hund

Wir können Zhineng Qigong zur Gesunderhaltung oder -werdung unserer Hunde ganz einfach nutzen, indem wir sie erstens einfach mit ins Qi-Feld mit der Information „Heilung“ nehmen, denn allein das Qi-Feld wird ihre Gesundheit rasch positiv beeinflussen und ankurbeln.
Zweitens können wir entweder die Heilmethode „La Qi“ praktizieren oder den Qi-Fluss bewusst durch unseren Körper in unsere Handinnenflächen, die Laogong-Punkte, innerlich begleiten. Meist werden die Handinnenflä- chen dabei sehr warm – wir können Qi in Laogong tatsächlich immer sehr gut spüren! Durch die Laogong-Punkte strömt Qi in den Tierkörper bzw. in die erkrankte Stelle ein, in ein erkranktes Organ, Gelenk oder Gefäß, was von unseren Tieren auch deutlich als Heilenergie wahrgenommen wird. Man kann diese Art Heilung durch die Hände auch als „Healing Touch“ bezeichnen, was übersetzt „Heilung durch Berührung“ bedeutet.

Jeder Tierhalter kann das erlernen, indem er an Zhineng-Qigong-Kursen oder einem Zhineng-Qigong-Seminar teilnimmt. Es ist natürlich wichtig, dass man mit dem Qi-Feld und mit einigen Übungen gut vertraut ist. Danach erhält der Halter eine Einweisung mit dem Hund zusammen, damit er den achtsamen Umgang mit Zhineng Qigong und seinem Hund umsetzen kann, und dann kann es in aller Achtsamkeit und mit viel Herz-Qi losgehen.

Wandel der Wissenschaft

Obwohl sich das alles recht simpel anhört, sind viel Liebe, Herzenergie, Bewusstsein und tägliche Zhineng-Qigong-Praxis notwendig, um so effektiv wie möglich zu sein.
Wir leben in Zeiten des Wandels. Offensichtlich haben wir im 21. Jahrhundert die Grenzen der chemisch-pharmazeutischen Produkte erreicht und können bei einer Weltbevölkerung von knapp acht Milliarden Menschen auch nicht mehr einfach „zurück zur Natur“. Jetzt sind neue Wege gefragt, um die Gesundheit aller Lebewesen in den Griff zu bekommen.
Zahlreiche Menschen unserer zivilisierten Welt sehnen sich nach natürlichen, einfachen und umweltfreundlichen Heilwegen. Aus diesem Grund wird das wissenschaftlich lange negierte „alte“ Wissen um natürliche Heilmethoden wieder entdeckt und langsam auch sorgfältig genutzt. Dabei könnte alles so einfach sein: Würde die Wissenschaft homöopathische Mittel anders testen (subtil und langsam wirkend) als die chemischen Substanzen (stark und schnell wirkend), dann könnten enorme synergetische Effekte erzielt werden, die letztendlich den Patienten – auch Tieren/Hunden – zugute kämen. Wenn die Physik von Newton zu den Quanten wandert, kann die Gesundheit auch von chemisch zu holistisch reisen, also zu einer ganzheitlichen Sichtweise. Ob allopathische Medizin, Phytotherapie, Kräuterheilkunde, Homöopathie, TCM oder Zhineng Qigong: Als Ganzes betrachtet, existiert heutzutage eine riesige Auswahl an Therapiemöglichkeiten, wobei sich sicher immer einige als ideale Lösung für bestimmte Leiden anbieten.
Der Wandel in der Behandlung unserer Tiere sind letztendlich wir!
Ich bin davon überzeugt, dass nicht alles mit den Naturgesetzen oder durch die Physik oder medizinische Forschung erklärbar ist, und dass es kein Universum ohne „göttlichen Funken“ geben kann. Das Leben auf unserem Planeten entstand mit großer Wahrscheinlichkeit nach einem prä- zisen Plan, und alles, was im Universum existiert, also auch unser Planet und wir als Lebewesen, sind miteinander verbunden. Irgendein bislang noch undefinierbares Qi beinhaltet das gesamte universelle Wissen. Unsere Realität gehört nur uns, da jeder von uns seine eigene Realität durch sein eigenes Bewusstsein erschafft. Es ist also durchaus möglich und bestimmt erstrebenswert, dass ein Paradigmenwechsel stattfindet und wir langsam in ein neues Zeitalter eintreten, wenn diese Zusammenhänge immer mehr Menschen bewusst werden.

Was hat dieser Wandel mit  unseren Hunden zu tun?

Ein Wandel findet stets in unseren Herzen statt, denn wir selbst sind der Wandel. Und wenn wir Menschen der Wandel sind, profitieren auch unsere Tiere davon, denn diese sind von uns abhängig. Sie wissen intuitiv, dass die Liebe, die sie uns schenken, von uns erwidert wird. Zum Glück nutzen nicht alle Menschen Tiere für ihren Profit, denn es gibt sehr viele Menschen, die Tiere aufrichtig lieben. Wenn wir uns umschauen, wie viele Menschen heute mit Hunden leben, ist auch dies ein Wandel.
Das energetische Heilen von Hunden, auch mit Zhineng Qigong, ist ein Schritt in die richtige Richtung.

ANDREA LIPPERTANDREA LIPPERT

HEILPRAKTIKERIN
PRAXIS IN BAD SEGEBERG


TÄTIGKEITSSCHWERPUNKTE

  • Zhineng Qigong
  • Facial Harmony
  • Dorn/Breuß-Therapie
  • Traditionelle Chinesische Medizin
  • Yoga
  • Dozentin der Paracelsus Schulen

KONTAKT
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fotos: © PhotoSG – stock.adobe.com, ariefpro – stock.adobe.com, © ariefpro – stock.adobe.com

< zurück

So erreichen Sie uns

Anschrift

Verband Deutscher Tierheilpraktiker e.V.
Verbandsverwaltung
Kottgeiseringer Straße 5
82299 Türkenfeld

Telefon Service-Team

E-Mail

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!