Das schmackhafte Erbe der Katze - Gedanken vom tier-menschlichen Diwan

THP 5 21 300 Page54 Image1Als die dominante Schwiegermutter starb, hinterließ sie nicht nur ein Haus, sondern auch Kater Micky. Mit Kind und Kegel ist Familie B. gleich in das schöne, große Haus eingezogen und will für Micky nur das Beste. Micky freute sich über seine neuen Mitbewohner und tat, was Katze nun mal tut: Er brachte Mäuse. Doch statt des erwarteten Lobes zum erfolgreichen Fang gab es Schimpfe und Empörung.

THP 5 21 300 Page54 Image2Herr B. wandte sich an mich und bat um Hilfe. Ich erklärte ihm, dass Micky es als seine Aufgabe betrachtet, seine neue Familie mit Futter zu versorgen. Herr B. war sich jedoch sicher, dass Micky seiner Schwiegermutter niemals Mäuse brachte. Tja, die Rangverteilung bei Katzen hat ihre eigenen Gesetze: Eine höherstehende Person wird als Versorger akzeptiert und muss nicht gefüttert werden. Wer aber rangtiefer sitzt, wird manchmal als bedürftig eingestuft. Das Haus als solches ist natürlich ganz in Mickys Besitz, wird aber wohlwollend mit Personal und Bedürftigen geteilt.

Was also tun mit den täglichen Mausgeschenken? Die Katze einsperren oder weggeben? Das wäre sicher nicht im Sinne des schwiegermütterlichen Testaments. Ein Trick muss her. Micky muss die Maus als eigenes Futter und nicht als Geschenk betrachten. Der Spieß muss umgedreht werden.

Gedacht, getan! Herr B. packte die nächste Maus, stopfte sie Micky ins Maul und setzte ihn vor die Tür. Und siehe da, die Maus hat gut geschmeckt und Micky die Rangfolge neu überdacht. Mäuse bleiben seither drau- ßen und das Futter wird aus dem Napf gefressen – serviert, ganz nach dem Motto: Hunde haben Besitzer, Katzen ihr Personal.
Katzen sind zwar Rudeltiere wie Hunde, haben aber eine andere Auffassung von Rangordnung und ändern diese auch schnell. Sie brauchen im Zusammenleben mit Menschen einen festen Platz, dann weisen sie uns einen für sie geeigneten Rang zu und alles ist gut. Klappt das nicht, kann es durchaus zu unangenehmen Protestaktionen kommen.

Haben auch Sie ein kurioses Katzenverhalten erlebt? Dann schreiben Sie mir. Ich freue mich auf Ihre Erfahrungen.

Bleiben Sie gesund bis zum nächsten Gedanken vom Diwan!

Ihre Monika Heike Schmalstieg

Fotos: © Dusan – Adobe, Shutterstock

So erreichen Sie uns

Anschrift

Verband Deutscher Tierheilpraktiker e.V.
Verbandsverwaltung
Kottgeiseringer Straße 5
82299 Türkenfeld

E-Mail

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefon Service-Team