Fallstudie: Konjunktivitis beim Hamster

AdobeStock 429194800Ich wurde zu einem Zwerghamster gerufen, der unter einer Konjunktivitis litt. Das rechte Auge war verklebt, sodass der Hamster es nicht öffnen konnte. Die Besitzerin war sehr besorgt, doch nach der Untersuchung des Tieres konnte ich Entwarnung geben. Die Ursache der Konjunktivitis war ein kleines Sandkorn aus dem Sandbad des Hamsters. Durch das tägliche Baden wurde das Auge ständig weiter gereizt.

THERAPIE

AdobeStock 17424721Das Auge habe ich zunächst mit einer 0,9-prozentigen Kochsalzlösung gereinigt, sodass der Hamster es wieder öffnen konnte. Außerdem gab ich ihm Euphrasia D4 ad us.vet. in seine Tränke und eine Schüßler-Salz-Tablette Nr. 11 ad us.vet., die er direkt aus meiner Hand annahm. Überdies wurde das Sandbad bis auf Weiteres aus dem Käfig genommen.
Ich rezeptierte Oculoheel ad us.vet., mit der Bitte, dass die Besitzerin das betroffene Auge des Hamsters täglich damit behandeln möge. Zusätzlich verordnete ich täglich eine Schüßler-Salz-Tablette Nr. 11 adus.vet., die unter seine Körner gemischt wird.
Eine Woche später kontaktierte mich die Besitzerin und berichtete, dass das rechte Auge des Hamsters nun wieder vollständig geheilt sei.

THP 6 21 300 Page27 Image1NADINE KISTENMACHER
TIERHEILPRAKTIKERIN

TÄTIGKEITSSCHWERPUNKTE
Horvi-Therapie, Homöopathie, Bach-Blütentherapie, Manuelle Therapien, Darmsanierung und Entgiftung

KONTAKT
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Illustration © designua – Adobe, O. Irina – Adobe, by-studio – Adobe

So erreichen Sie uns

Anschrift

Verband Deutscher Tierheilpraktiker e.V.
Verbandsverwaltung
Kottgeiseringer Straße 5
82299 Türkenfeld

Telefon Service-Team

E-Mail

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!