Tier-Talk: Phoebes Welt

THP 5 20 Page57 Image1Hallo aus dem tiefsten Bayerischen Wald! Mein Name ist Phoebe, ich bin sieben Jahre alt und wohne mit meinen beiden Herrchen Uwe und Oliver in Bodenmais, wo ich mein Hundefutter als staatlich anerkannte Hotelhündin verdiene.
Ich habe euch in den letzten Monaten ja schon so einiges von mir berichtet, doch wisst ihr noch gar nicht, wie genau ich meine beiden Herrchen gefunden habe.
Es geschah vor einigen Menschenjahren ... Mein Start ins Leben war leider nicht besonders glücklich, denn ich wurde von einem bösen Mann in einem fernen Land namens Kroatien mit meinen Geschwistern in einen Plastikbeutel gesteckt und einfach auf einer Müllhalde abgeladen. Ich konnte mich in letzter Minute aus meinem Gefängnis befreien und wurde von einem kleinen Jungen gerettet ... für meine Geschwister kam leider jede Hilfe zu spät.

THP 5 20 Page57 Image4Völlig verängstigt wurde ich in ein überfülltes Tierheim gebracht, wo ich fortan einen kleinen Zwinger mit vielen anderen Hunden teilen sollte. Vom ersten Tag an musste ich lernen, mich gegen die viel größeren Hunde zu behaupten, was nicht immer einfach für mich war. Mit der Zeit entwickelte ich jedoch meine ganz eigene Überlebensstrategie: Ich lernte, meine Lefzen bedrohlich nach oben zu ziehen und angsteinflößend zu knurren, obwohl ich doch eigentlich völlig harmlos bin.
Immer wieder besuchten verschiedenste Menschen das Tierheim, um einen von uns mit nach Hause zu nehmen ... nur ich wurde ständig übersehen. Einmal hätte es um ein Haar geklappt, als eine Frau einen Begleiter für ihre Tochter suchte. Das Mädchen hätte mich ganz bestimmt mitgenommen, doch wollte die Frau lieber einen „richtigen“ Hund, wie sie es nannte. Und so haben sich die beiden für einen stattlichen Mischlingsrüden entschieden und ihn aus dem schrecklichen Tierheim befreit.

Die Wochen vergingen. Auf meinem Platz in der hintersten Ecke des Zwingers wurde ich immer trauriger und hatte die Hoffnung, „meinen“ Menschen doch noch zu finden, schon fast aufgegeben, als zwei Männer aus einem kleinen Ort namens Bodenmais den Raum betraten. Von der ersten Sekunde an fühlte ich tief in meinem kleinen Hundebauch, dass diese Menschen zu mir gehörten. Mit einem Mal war alle Traurigkeit, alle Müdigkeit verflogen und ich wuchs über mich selbst hinaus. Mit ungeahnten Kräften erkämpfte ich mir einen Platz ganz vorne am Zwinger und machte die beiden mit panischem Bellen auf mich aufmerksam.
Einer der Männer bückte sich zu mir hinab und wir schauten uns tief in die Augen. Das war der Moment, der mein ganzes Leben verändern sollte.

Das alles ist schon ziemlich lang her, zum Glück habe ich die schlimmen ersten Monate meines Lebens schon fast wieder vergessen. Nur selten kommt es vor, dass ich ein bestimmtes Geräusch höre oder etwas sehe, das meine Erinnerungen mit einem Mal zu mir zurückbringt, doch sind dann zum Glück meine Herrchen bei mir, und ich weiß, dass mir nichts Böses widerfahren kann.
Ich hoffe, dass auch ihr „euren“ Menschen, Hund oder wen auch immer gefunden habt, denn das Leben ist viel zu schade, um es alleine zu verbringen ...
Wuffige Grüße aus Bodenmais, bitte bleibt gesund!

Eure Phoebe

Autor Uwe Krauser betreibt zusammen mit seinem Mann Oliver das hundefreundliche Boutique-Hotel „Montara Suites“ im beschaulichen Ferienort Bodenmais. Unterstützt werden die beiden von der „staatlich anerkannten“ Hotelhündin Phoebe, die ihr „Diplom“ zur Gäste-Wanderführerin mit Auszeichnung bestanden hat. 😉 www.montarasuites.de

< zurück

So erreichen Sie uns

Anschrift

Verband Deutscher Tierheilpraktiker e.V.
Verbandsverwaltung
Kottgeiseringer Straße 5
82299 Türkenfeld

Telefon Service-Team

E-Mail

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!